Aus Erfahrung besser.
Aus Erfahrung besser.

Spielrezensionen

 

Rezensionen zu

 

CREMER´S SPIEL FÜR BANKER 

BANKING COMMUNICATION

RS Verlag

  • Nele Husmann schreibt in Börse online - Wochenzeitung für moderne Kapitalanlage, Ausgabe 50/1992 (Dez. 1992) im Special "Spiele Test" (S. 80):

"Frisch von der Essener Messe Spiel 92 kommt diese Palette mit sehr außergewöhnlichen Spielen zum Thema Wirtschaft. Nicht alle sind nagelneu, manche sogar schon seit Jahren in einem kleinen Kreis von Kennern hoch angesehen und etabliert. Allerdings: In den Kaufhausregalen findet man diese Spiele nicht, und auch die wenigsten Fachgeschäfte mit sonst riesiger Auswahl führen sie in ihrem Sortiment. Denn sie sind für Liebhaber - von Liebhabern. Meist semiprofessionelle Autoren haben die Spiele entwickelt, designt und auch hergestellt, oft in einer Auflage von nur 1000 Stück. Also: Viel Spaß mit unseren extravaganten Schmankerln!

Banking Communication

Wissen Sie, für welche Sparkasse Michael Groß 1985 geworben hat? Oder welcher Monat - laut Mark Twain - der gefährlichste für eine Anlage in Aktien ist? Oder sogar, welche Bank 1991 mit der Headline "Neue Länder suchen neue Banker" um Personal warb? Der Aufbau des Spiels ist denkbar einfach: man nehme Trivial Pursuit, eine Frau, die Grafikerin ist, und ein enormes Fachwissen, das selbst für einen Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln außeregewöhnlich ist: Fertig ist ein gelungenens Spiel, mit dem sich Bankazubis kurz vor der Prüfung relaxen oder auch gestandene Profis abschalten können, ohne sich auf allzu neues Terrain zu wagen. Wieso heißt Wüstenrot Wüstenrot? Was solldas Sparkassensymboil bedeuten? Welche Bank zeigte 1991 bei RTL plus eine dreiminütige Gameshow? Sie merken, hier heißt es aufgepaßt, damit man sich vor den Kollegen nicht blamiert..."


  • Der Kölner Express schreibt am 14. Oktober auf S. 21:

 

"Neues Spiel für Banker. Banking Communication heißt das Wissenschafts- und Ratespiel für Banker, das Michael Cremer, Leiter der Unternehmenskommunikation der Kölner Stadtsparkasse, entwickelt hat. Cremers Erfindung kommt anläßlich der Messe "Spiel´92" in Essen heraus. Sie wird in einer Sonderedition von 1000 Exemplaren in Handarbeit hergestellt. Das Spiel enthält über 600 Fragen mit 1800 Antwortenalternativen. Das Spiel kostet 125 Mark. Interessenten können sich bei der Reymer-Service Edition melden - Telefon 02208/3475." 

  • Bild schreibt am 8. Oktober 1992 unter Köln und Rheinland:

 

"Bankier mit Banken-Spiel. Spielerisch Bankier werden. Kein Problem. Michael Cremer, Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln, hat ein Wissens- und Ratespiel erfunden - Banking Communication. Es erscheint zur Spielemesse in Essen."

  • markt + wirtschaft - Mitteilungen der Industrie- und Handelskammer zu Köln schreibt unter IHK aktuell in der Ausgabe Nr. 10/Oktober 1992:

 

"Michael Cremer, Leiter der Abteilung Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln, kann´s auch im Privatleben nicht lassen: Zu seinem 40. Geburtstag im Oktober bescherte er sich selbst mit "Banking Communication". Sein Ratespiel, bei dem man spielend Finanz- und Bankenkommunikation erlernt, wird in einer Sonderedition von 1000 Exemplaren zum Preis von 125 DM herausgebracht."

  • BDVT intern - Nachrichten für Verkaufsförderer und Trainer schreibt in Ausgabe No. 123 vom Aug./Sept. 1992:

"Michael Cremer, Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln (Bilanzsumme rd. 19 Mrd. DM, 3.600 Mitarbeiter) erfüllt sich zu seinem 40. Geburtstag im Oktober einen langersehnten Wunsch. Er gibt anläßlich der Messe "Spiel´92" in Essen ein Wissens- und Ratespiel heraus, bei dem man spielend eine ganze Menge über Finz- und Bankenkommunikation erfahren kann. Cremer´s Spiel für Banker "Banking Communication" wird in einer Sonderedition von 1.000 Exemplaren (einzeln numeriert) in Handarbeit produziert. Es enthält über 600 Fragen mit 1.800 Antwort-Alternativen rund um Marketing, Werbung und PR der deutschen Banken, Sparkassen und Versicherungen."

  • Das Fachblatt für Spieler Die Pöppel-Revue schreibt in Ausgabe 6/29 (November/Dezember 1992): 

 

"Reymer Service Edition. BANKING COMMUNICATION ist wider Erwarten kein Wirtschafts-, sondern ein Quizspiel der härtesten Sorte. Wer nicht weiß, wer die erste Spareinlage am Eröffnungstag der Raiffeisenbank von Bad Oehnhausen tätigte, braucht gar nicht anzufangen."

  • Handelsblatt Karriere schreibt unter Aktuell in der Ausgabe Nr. 50 vom 11./12.12.1992:

 

"Banking goes Weihnachten. Ein Wissens- und Ratespiel speziell für Banker, die über allem pekuniären Ernst den Sinn fürs Spiel nicht verloren haben, ist "Banking Communication". Das in einer Sonderedition von 1000 Exemplaren aufgelegte Frage-und-Antwort-Spiel wurde vom Leiter Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Düsseldorf [Anmerk.: gemeint ist Köln], Michael Cremer, entworfen und kostet 125 D-Mark (Tel. 02208/3475)"

  • Die Kölnische Rundschau schreibt am 20. Oktober 1992 im Lokalteil Köln:

 

"Lebenstraum erfüllt. Kölner Banker erfindet Spiel. Einen Traum hat sich der Kölner Bänker Michael Cremer erfüllt: Dere 40jährige Sparkassen-Angestellte hat ein Lern- und Wissensspiel erfunden und in einer Auflage von tausend Stück selbst angefertigt. Die Feuertaufe muß seine Spiele-Kreation diese Woche bestehen, wenn Experten aus aller Welt auf der Internationalen Messe "Spiel ´92" in Essen das Cremersche Produkt unter die Lupe nehmen. Eine Mischung aus "Trivial Pursuit" und Glücksspiel, so beschreibt der Macher selbst seine Erfindung. Das Prinzip: Wer viel aus den Gebieten Werbung, Slogans und Bankengeschäft weiß und dazu noch Glück beim Würfeln mitbringt, hat gute Chancen, auf dem Spielfeld schneller als seine bis zu vier Mitspieler zum Ziel vorzurücken. Ein Jahr lang hat der Kommunikationsexperte und leidenschaftliche Anzeigensammler gebraucht, um seine tausend handgemachten Werke zu vollenden. Zu erwerben sind die Spiele nur bei Meister Cremer selbst, unter der Telefonnummer: 02208/3475. jom"

  • Das Bankmagazin - Praxis - Management - Trends - schreibt im Februar 1993, Ausg. 2:

 

"Viel Spaß mit dem neuen Banken-Spiel. Wissen Sie, was das Besondere an der Pressekonferenz der Ökobank am 1. Mai 1989 war oder wer als der "Vater des eurocheques" bezeichnet wurde? Die Antwort erfahren Sie in dem neunen Spiel für Banker "Banking Communication". Das informative Wissens- und Ratespiel, das von Michael Cremer, Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln, entwickelt wurde, enthält über 650 Fragen mit 1.900 Antwortalternativen. Ob Profi oder Bank-Azubi - hier erfahren Sie spielend viele Einzelheiten über Finanz- und Bankenkommunikation, Marketing, Werbung und PR der Banken, Sparkassen und Versicherungen. Zwei bis vier Einzelspieler oder ein bis vier Teams mit jeweils zwei Spielern können ihr Bankwissen mit "Banking Communication" testen. Bei der gelungenen Mischung aus Trivial Pursuit und Glücksspiel gewinnt derjenige, der die meisten Wissens-Steine gesammelt hat und dazu noch eine Portion Glück im Würfeln mitbringt. Das Gesellschaftsspiel, das anläßlich der Messe "Spiel ´92" herausgekommen ist, findet man jedoch nicht in jedem Kaufhaus. Spielfiguren und Spielbrett werden in Handarbeit produziert und in einer limitierten Sonderedition von 1.000 Exemplaren herausgegeben. Der Preis beträgt 125 DM. Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich direkt an Michael Cremer, Stadtsparkasse Köln, unter der Telefonnummer (02208)3475.

  • Der Public Relations Report schreibt in der Ausgabe 1372 vom 21.1.1993 auf Seite 3 unter Aktionen:

 

"Freizeit-Spaß für Banken-Werber. Kommunikations-Profis und Nachwuchskräfte, die in oder für Banken arbeiten, können sich jetzt auch in ihrer Freizeit im spielerischen Wettstreit miteinander messen: Mit "Banking Communication", einem neuen Wissens- und Ratespiel, bei dem man eine Menge wissen muß, bei dem man aber auch spielend viele Einzelheiten über Finanz- und Bankenkommunikation erfahren und sich Anregungen für eigene Ideen holen kann. Über 650 Fragen mit 1.900 Antwortalternativen enthält das Spiel rund um Marketing, Werbung, PR und Corporate Design der deutschen Banken, Sparkassen und Versicherungen. Autor des Spiels ist Michael Cremer BDW/BDVT, Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtsparkasse Köln und Vorstandsmitglied und Dozent der Westdeutschen Akademie für Kommunikation Köln (WAK). Cremer Spiel für Banker ist in einer Sonderedition von 1.000 Exemplaren (einzeln numeriert und signiert) zum Teil in Handarbeit produziert und für 125 DM erhältlich bei Reymer-Service Edition, Tel. 02208-3475. Weitere Informationen erteilt der Autor: Michael Cremer, Tel. 0221-2262123 (Mitglied in der DPRG)"

Erwähnung in Spiel ´93. Taschenbuch für Spieler, Spieleautoren, Spielefachhändler, Spielehersteller und die Spielepresse, S. 386 (Verzeichnis lieferbarer Spiele) und S. 576 (Spieleautoren und ihre Spiele)

Aktuelles

Neuer Praktiker-
leitfaden für das
Golfmanagement.
In Vorbereitung.

Mein Bestseller

Kontakt- und Termin-vereinbarung

Sie erreichen mich mobil unter 01718929216

Oder mobil über WhatsApp Videocall

Oder nach telefonischer Terminvereinbarung auch über Skype

Mitgliedschaften

         

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Cremer, 2011-2020